hoerthoert 2018

„hoerthoert“, das Festival für Zuhörkultur findet am 12. und 13. Oktober zum sechsten Mal statt

Das „hoerthoert“-Festival präsentiert am 12. und 13. Oktober 6 Konzerte und garantiert damit zwei ereignisreiche Abende:
Mit „Pneuma“, „Little Rosies Kindergarten“, „Harnisch/Fina/Santner“, „Grammophon Acoustic Project“, „Duo4675“ und dem „Klangzeugorchester“. Was alle MusikerInnen verbindet, ist ihr innovativer Zugang zur Musik.

Listen Closely (c) Hans Klestorfer


Vielfältiges Programm

Das Tiroler Trio „Grammophon Acoustic Project“ lässt aus vielfältigen Einflüßen, Artrock, Kammermusik und elektronischer Musik einen vielschichtigen, verdichteten Sound entstehen. „Pneuma“ haben sich der zeitgenössischen komponierten als auch improvisierten Musik verschrieben und und betreiben in ungewöhnlicher Besetzung akribische Klangforschung. Bei „Harnisch/Fina/Santner“ steht schlicht das Schöne im Vordergrund, das Trio nimmt sich Zeit und reduziert auf das Wesentliche.

Beim dreizehnköpfigen Kollektiv „Little Rosies Kindergarten“ geht es ganz herrlich drunter und drüber, mit eigenwilligen Kompositionen und aufgeräumter Improvisationen versprechen sie eine außergewöhnliche Performance. Mit dem „Klangzeugorchester“ gastiert das wohl kleinste Orchester der Welt, beeindruckt nichtsdestotrotz aber mit Vielseitigkeit und Abwechslungsreichtum. Das „Duo 4675“ versteht seine Musik als Analogie der Dualität einer Geschwisterschaft, zwei Teile die für das Ganze stehen und ein Ganzes, das zwei Pole auszudrücken vermag.

Ein Festival für Spiel- und Hörfreudige!

Jazz und Improvisierte Musik begeistert! …und sie ist gekennzeichnet durch Offenheit. Die Ensembles beeindrucken mit stilistisch breitgefächerter Vielfalt und scheuen sich nicht davor, neue Wege zu gehen. Dies wird durch die Spielfreude der am Festival beteiligten MusikerInnen vermittelt. Experimentierfreudigkeit und Neugierde sind eine der Triebfedern der jungen MusikerInnen dieser sechs Ensembles. Dabei entsteht spannende, frische Musik, die von einem völlig undogmatischen Umgang mit dem Begriff Jazz geprägt ist.

„hoerthoert“ und „Listen Closely“

„hoerthoert – Verein für Zuhörkultur für Jazz und improvisierte Musik“ wurde Anfang 2012 in Wien von Musikern rund um das Label „Listen Closely“ gegründet. Er soll Interpreten und Komponisten aus den Bereichen Jazz, improvisierter Musik und angrenzenden Musikrichtungen eine Plattform bieten und diese Musik-Stilistiken einem breiten Publikum darbieten.
hoerthoert – Festival für Zuhörkultur
12. und 13. Oktober 2018 2018, Brick5, Fünfhausgasse 5, 1150 Wien
Einlass jeweils ab 19:00h, Beginn 19:30h
hoerthoert.at